Integrationskurse

Der VHS-Zweckverband Diemel-Egge-Weser ist durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge als Träger von Integrations- und Sprachkursen nach dem Zuwanderungsgesetz zugelassen. Die Kurse umfassen 600 Unterrichtseinheiten; sie schließen mit dem Deutschtest für Zuwanderer (DTZ) ab, der durch die telc (The European Language Certificate) in Frankfurt vorgegeben wird (s. unter „Prüfungen).

An den Integrationskurs schließt sich ein Orientierungskurs im Umfang von 60 UE an, der mit dem Test „Leben in Deutschland“ beendet wird (s. unter „Prüfungen).

An einem Integrationskurs kann nur teilnehmen, wer

a)    eine Berechtigung vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)

b)    eine Berechtigung oder Verpflichtung der Ausländerbehörde

c)    eine Berechtigung oder Verpflichtung des Bundesverwaltungsamtes (BVA)

d)    eine Berechtigung oder Verpflichtung des Jobcenters

e)    eine Berechtigung oder Verpflichtung des Sozialamtes

e)    eine Berechtigung oder Verpflichtung des Sozialamtes

hat.

Das Dokument muss vor Beginn des Kursus bei der Volkshochschule vorliegen!

Vor Kursbeginn findet ein Einstufungstest statt.

Zurzeit finden Kurse in Warburg und Beverungen statt. Nähere Auskünfte erteilen die Geschäftsstellen in Beverungen (Tel. 05273/392-126) und Warburg (05641/74 77 70).

Deutsch-Test für Zuwanderer

Die Volkshochschulen im Kreis Höxter für Deutsch-Tests für Zuwanderer (DTZ-Tests) durch, die zum Ende von Integrationslehrgängen stattfinden und auch durch Externe belegt werden können.

Die Tests werden durch die telc (The European language certificate) gestellt und ausgewertet. Für die Teilnahme an einem DTZ ist eine Anmeldung vier Wochen vor den Prüfungsterminen notwendig.

Testtermine erfragen Sie bitte in

Bad Driburg (05253/88 17 01, info@vhs-driburg.de)

Höxter (05271/963 4302, vhs@vhs-hoexter.de)

oder Warburg (05641/74 77 70, vhs@warburg.de)

Einbürgerung/Test "Leben in Deutschland"

Der Test „Leben in Deutschland“ ersetzt den bisherigen Einbürgerungstest. Jeder Interessent für die deutsche Staatsbürgerschaft muss einen deutschen Schulabschluss nachweisen oder einen Einbürgerungstest erfolgreich bestehen. Der Test umfasst 33 Fragen zur Rechts- und Gesellschaftsordnung sowie zu den Lebensverhältnissen in Deutschland. Mindestens 17 müssen zutreffend beantwortet werden.

Für die Tests stellt das Bundesamt für Flüchtlinge und Migration aus dem Fundus von 300 allgemeinen und jeweils zehn landesspezifischen Fragen individuelle Bögen mit 33 Fragen zusammen, die im so genannten "Multiple Choice"-Verfahren beantwortet werden müssen.

Alle Fragen können Sie zur Vorbereitung im Internet einsehen und die Beantwortung üben..

Eine Anmeldung ist 4 Wochen vorher notwendig. Das benötigte Anmeldeformular erhalten Sie in den Geschäftsstellen der jeweiligen Volkshochschulen.

Ausgewertet werden die Tests durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.

Die Tests „Leben in Deutschland“ finden statt in:

  • Warburg (05641/74 77 70; vhs@warburg.de)
  • Bad Driburg (05253/88 17 01, info@vhs-driburg.de)
  • Höxter (05271/963 4302, vhs@vhs-hoexter.de).

Anerkennung von Berufsabschlüssen

Am 1. April 2012 ist das neue Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz in Kraft getreten. Damit wird die Anerkennung von Berufsabschlüssen erleichtert, die im Ausland erworben wurden.

Über das Verfahren zur Anerkennung informiert ein Youtube-Video.

In den Kreisen Paderborn und Höxter kümmert sich die IHK Ostwestfalen um die Anerkennung. Die entsprechenden Kontaltdaten sind:

Attila Sepsi, Telefon: 0521 554 163, E-Mail: a.sepsi@ostwestfalen.ihk.de

Informationen zum Thema erhalten Sie auch bei der Erwerbslosenberatungsstelle.